Benefizabend für Ebru (19.11.93)

Freie Presse, 22.11.1993

Freie Presse, 12.11.1993
Privatfoto von Hannelore

Ebru war ein 9-jähriges kurdisches Mädchen, das an Hüftproblemen litt und in Deutschland operiert werden sollte. Kurz vor der Operation wurde sie in die Türkei abgeschoben. Durch unterschiedliche Spenden- und Protestaktionen wurde das Mädchen zur Operation nach Deutschland zurückgeholt, am 09. November 1993 in der Berliner Charité operiert und danach im Freiberger Krankenhaus gepflegt.

Am 19.11.1993 fand das Benefizkonzert im Schloss statt, welches Freiberger Bands aus Solidarität für das Mädchen veranstalteten. Die Bands die aufspielten, waren „Putrid Abscess“, „A second chance“, „FH 72“ und „Purgatory“.

Die Idee für das Konzert sei den Organisator:innen beim Lesen der Zeitung gekommen. Die Bands waren auch sofort bereit, mitzumachen.

Das Konzert war ein Erfolg. Es erschienen ca. 200 Gäste, die zu einem Spendenerlös von 1.600,- Mark beitrugen. Darüber hinaus beteiligte sich der Jugendtreff im „Bunten Haus“ mit einer Spende von 100,- Mark.

Heute gibt es diese Freiberger Bands nicht mehr. Die Band Putrid Abscess gab an diesem Abend ihr letztes Konzert. Alle anderen Gruppen lösten sich in den Jahren danach auf.

Materialquelle: Privatbestand Hannelore
Informationen: Hannelore
Autorin: Fritzi

19.11.1993, Privatfoto Fritzi
19.11.1993, Privatfoto Fritzi
19.11.1993, Privatfoto Fritzi

19.11.93 20:00 Uhr

Orte

Schlossclub / Club im Schloss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.